DE  EN

Article


13/03/2020: Citywire

Der weltweite Börsenzusammenbruch, den wir derzeit erleben, ist in seiner Brutalität mit den Jahren 1929 und 2008 vergleichbar. In seiner Geschwindigkeit ist er sogar einmalig. In den letzten 100 Jahren traten schwere Baisse-Phasen, im Gegensatz zu Marktkorrekturen, immer nur dann auf, wenn die Zentralbanken zuvor die Zinsen massiv erhöhten oder die Liquidität einschränkten, um die Inflation zu bekämpfen. Derzeit sehen wir genau das Gegenteil: Die Geldpolitik steht weltweit auf dem Gaspedal.

Aber wir sind mit einem Full-Stop der Weltwirtschaft konfrontiert, der in dieser Art und Weise Neuland für die Börsen darstellt. Das öffentliche Leben kommt zum Stillstand. Das macht die gegenwärtige Krise, die eine weltweit scharfe Rezession zur Folge haben wird, so surreal. Wir hoffen alle, dass wir gesund durch die Krise kommen. Panik sollte man aber vermeiden. Neben der Pandemie des Virus macht sich derzeit auch eine Pandemie der Angst breit. An der Börse gipfelte das gestern mit zweistelligen Kursverlusten im totalen Ausverkauf und ersten Anzeichen einer Kapitulation der Marktteilnehmer.

Für langfristige Investoren sind das die besten Einstiegszeichen. Es gibt jetzt wieder große Chancen bei soliden Unternehmen, deren Geschäftsmodell und Kapitalausstattung krisenresistent genug ist, um die Rezession zu überstehen und gestärkt aus ihr hervorzugehen. Für verschuldete Unternehmen mit angeschlagenem Geschäftsmodell könnte es dagegen bitter ausgehen. Die Welt aber wird sich von der Pandemie erholen, die Zinsen werden auf lange Sicht nicht steigen, und die Wirtschaft sollte aufgrund der Nachholeffekte und der expansiven Geld- und Fiskalpolitik stark zurückkommen. Allerdings ist dafür ein entschlossenes, koordiniertes Handeln der Politik und Zentralbanken notwendig. Das wird glücklicherweise immer mehr sichtbar.

Aktuell muss man den Sturm, in dem wir uns befinden, aushalten können, und man sollte immer noch Liquidität in der Reserve haben. Wir haben die Wucht und die Dramatik der Krise so nicht kommen sehen. Unsere Positionierung war zwar zuvor bereits aufgrund der Markttechnik verhalten defensiv, aber nicht defensiv genug, um einen größeren Drawdown in der jetzigen Phase zu verhindern. Den Crash haben wir nun aber genutzt, um einen Teil unserer Liquidität und Geldmarktersatzanleihen in Aktien hervorragender Unternehmen zu investieren. Davon werden wir mittel- und langfristig profitieren. «Link»



Note: The data is for informational purposes only. The published information does not constitute any counseling or advice or a recommendation to subscribe or an offer to buy or sell any securities or other financial products. The content provided serves solely for general information purposes. The sales prospectus, the current financial report and the current half-year report are the sole binding basis for the purchase of fund units. Historical data is no guarantee of future results. You should make a decision about a purchase not before the submission of all documents and information on risks and the prior law, tax and investment advice. All data are subject to change. All information without engagement. The units of this fund that are issued may only be sold or offered for sale in jurisdictions in which such offer or sale is permitted. Therefore the units of this fund may not be offered for sale or sold in the USA, or offered for sale or sold to or for the account of US citizens or US persons resident in the USA. The documents and the information may not be distributed in the USA. The distribution and publication of the documents and the information and the offer or sale of units may also be subject to restrictions in other jurisdictions. GANÉ Aktiengesellschaft accepts no liability for loss or damages of any kind from access to its website or its links. The notices are governed by the law of the Federal Republic of Germany. Investment advice pursuant to Section 1 (1a) No. 1 a of the German Banking Act (“KWG”) and investment brokerage pursuant to Section 1 (1a) No. 1 KWG are provided on behalf of, in the name of and for account of and under the liability of BN & Partners Capital AG, Steinstraße 33, 50374 Erftstadt, pursuant to Section 2 (10) KWG. BN & Partners Capital AG holds a corresponding authorisation from the Federal Financial Supervisory Authority (BaFin) for the aforementioned financial services in accordance with Section 32 KWG.